3D-Netzwerk Mitglied arbeitet an künstlichem Herzbeutel-Gewebe aus dem 3D-Drucker

Das 3D-Netzwerk Mitglied das Fraunhofer IAP arbeiter mit Partner an neuartige Polymere die es künftig ermöglichen sollen, künstlichen elastischen Gewebeersatz für Perikard, Herzklappen oder Blutgefäße individuell anzufertigen. Mittels 3D-Druck und Elektrospinning sollen daraus maßgeschneiderte Implantate hergestellt werden.