Supply chain resilience report 2020 vom 3D-Netzwerk Mitglied 3D Hubs veröffentlicht

Die Ausgabe 2021 des Additive Manufacturing Trend Report von 3D Hubs wurde veröffentlicht. Branchentrends und Supply-Chain-Strategie für die Fertigung werden aufgezeigt.

Dieser Bericht mit Originalrecherchen gibt einen Einblick in die Veränderungen in der additiven Fertigung, sowohl aus Sicht des Anwenders als auch des Marktwachstums. Es stellt einen Report über die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette 2020 dar.

Themen des Reportes:

• Wie sich der Markt für additive Fertigung im Jahr 2020 entwickelt hat
• Wie sich COVID-19 auf die Nachfrage nach 3D-Druck auswirkte
• Warum 3D-Druck zunehmend für Endanwendungsteile verwendet wird
• Prognosen für die Zukunft der additiven Fertigungsindustrie
• Eine Zusammenfassung der wichtigsten 3D-Druckereignisse im Laufe des Jahrzehnts

Wichtigste Ergebnisse:

  • 72% der Unternehmen haben externe Störungen in ihrer Fertigungslieferkette erfahren
  • COVID-19 war das größte Störereignis des letzten Jahrzehnts
  • 96% der Unternehmen sind der Ansicht, dass Maßnahmen ergriffen werden sollten, um zukünftige Versorgungsstörungen zu vermeiden , aber bisher hat nur etwa die Hälfte (52%) dies getan
  • 59% der Unternehmen glauben, dass eine geografische Diversifizierung ihres Produktionsangebots der beste Weg ist, um zukünftige Störungen zu verhindern

Die Lieferkette eines Unternehmens stärken

Es geht nicht darum, ob in einem Unternehmen Störungen auftreten, es geht nur darum, wie oft und wie lange.  Im Bericht werde dazu drei wichtige Ansätze zur Entwicklung der Widerstandsfähigkeit der Lieferkette aufgezeigt:

1. Schaffung von Autonomie
2. Entwicklung von Flexibilität
3. Erhöhung der Sichtbarkeit

Alles weitere zum Additive Manufacturing Trend Report 2021 und den Report zum Download unter: www.3dhubs/report.com

 

Quelle und Bild (c): 3Dhubs

Tags:, , ,