Stadtbibliothek Köln

Die Stadtbibliothek Köln besitzt in ihrem Makerspace seit 2013 u.a. 3D-Drucker zur Wissensvermittlung zu neuen Technologien und zur Nutzung für Bibliotheksbesucher und -kunden.

Die Stadtbibliothek Köln sieht es als Aufgabe an, Wissen in verschiedenen Formen zu vermitteln. Hierzu gehören insbesondere auch neue Technologien wie 3D-Druck und VR, aber auch Robotic erlebbar zu machen. 2013 wurde in der Stadtbibliothek Köln der Makerspace eröffnet, ein Ort, an dem Besucher Dinge selber tun können, Geräte nutzen können, die die Bibliothek zur Verfügung stellt, oder in Workshops mit anderen Bürgern gemeinsam kreativ werden, Neues lernen können. Das aktive Tun steht hier im Vordergrund. Neben 3D-Druckern, einem 3D-Scanner und VR-Brillen werden zum Beispiel auch Workshops zum Programmieren für Kinder und Erwachsene angeboten (Finch-Roboter, auf Scratch-Basis, humanoide Roboter NAO, Arduino). Weitere Bereiche im Makerspace sind u.a. die Digitalisierung von privaten Medien (LPs, VHS- und Audiokassetten), die Nutzung von Instrumenten, Musikaufnahmetechnik, Schneideplotter, u.v.m.

Konkret zu 3D-Druck und VR:
Bibliotheksbesucher – und nutzer haben in der Stadtbibliothek die Möglichkeit mehrmals in der Woche zu bestimmten Terminen in der der Bibliothek den 3D-Drucker kennenzulernen, ihn gemeinsam mit Mitarbeitern zu nutzen oder in einem kleinen Workshop zu lernen, eigenständig damit umzugehen, um ihn dann allein für eigene Projekte zu nutzen. Gleiches gilt für die VR-Brillen.

Außerdem findet immer wieder Makerspace-Workshops zu unterschiedlichsten Themen statt: www.stbib-koeln.de/makerspace

Kontakt:
Stadtbibliothek Köln
Hannelore Vogt
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln
Germany
Telefon: 0221-221-23894
E-Mail: hannelore.vogt@stadt-koeln.de

3D-Drucker:
hauptsächlich Makerbot Replicator 2, in kleinerem Umfang auch Ultimaker 2

3D-Scan System:
Makerbot Digitizer

Augmented (AR) oder/und Virtual Reality (VR) System:
Oculus Rift, HTC Vive, Playstation VR, Nintendo 3DS

Tags:, , , , , ,