ReaLizer entwickelt neue Möglichkeit des Materialhandlings

Mit dem vom 3D-Druck-Pionier ReaLizer entwickelten System Powder CAR.tridge wird der Umgang mit Werkstoffen in der additiven Fertigung enorm vereinfacht.

Lange Umrüstzeiten gehören mit dieser Neuentwicklung unseres 3D-Netzwerkpartners und 3D-Druckpioniers ReaLizer ab jetzt  der Vergangenheit an.

Entwickelt für die SLM 300i ermöglicht das Prinzip Powder CAR.tridge einen einfachen Wechsel zwischen den zu benutzenden Werkstoffen. Der Powder CAR.tridge wird einfach in die SLM 300i eingeschoben, angedockt und kann schon verwendet werden.

Beim Wechsel der Werkstoffe muss nur noch der CAR.tridge mit der Werkstoff A gegen den CAR.tridge mit dem Werkstoff B ausgetauscht werden. Nachdem der Bauraum gesäubert wurde, kann sofort der neue Werkstoff benutzt werden. Dies verringert die Zeit für eine Umrüstung auf  maximal zwei Stunden.

Eine weitere Neuerung ist, dass der komplette Pulverzyklus im Powder CAR.tridge implementiert ist. Tank, Entsorgung, Siebstation – alles befindet sich im Powder CAR.tridge.

Zu jeder SLM 300i wird automatisch ein Powder CAR.tridge mitgeliefert. Für jeden weiteren Werkstoff ist es möglich, einen zusätzlichen Powder CAR.tridge zu bestellen.

Mehr dazu unter ReaLizer.com