Formlabs mit neuem Resin für 3D-Druck in Schmuck- und Juwelierbranche

Mit Castable Wax Resin bietet unser 3D-Netzwerk-Mitglied ein neues Produkt in der Materialbibliothek für Schmuck an.

Das Material mit Wachsanteil wurde speziell für zuverlässigen, aschelosen Feinguss und sauberes Ausbrennen entwickelt. Die Druckteile eignen sich sowohl für die Anprobe durch den Kunden als auch für die tatsächliche Produktion.

Die digitale Schmuck- und Juwelierbranche

Im Schmuck- und Juweliermarkt tut sich etwas: Gussfähige Photopolymer-Druckmaterialien sind auf dem Vormasch. Von unabhängigen Designstudios, die sich durch kundenspezifische Designkonzepte und -prototypen hervortun, bis zu großen Schmuckgießereien, die ihre Produktion und gleichzeitig ihr Angebot ausweiten, sind digitale Fertigungstechnologien essentiell für Skalierung und Individualisierung.

Mit leistungsfähigen Geräten und Materialien sparen Designer und Hersteller die Zeit ein, die sie traditionell mit der manuellen Vorbereitung von Schmuckstücken verbracht haben. Durch kostengünstige, intuitive Desktop 3D-Druckmöglichkeiten wie den Form 2 wird qualitativ hochwertiger 3D-Druck für Juweliere zunehmend erschwinglich und skalierbar.

Komplexe Schmuckdesigns mit präzisen 3D-Druck

Detailreiche, komplexe Schmuckstücke lassen sich nur mühevoll in Handarbeit herstellen. In unserer Welt, in der die Nachfrage hoch ist und Trends kurzlebig sind, können per Hand gefertigte Stücke oftmals nur schwer Schritt halten.

Bei der Entwicklung des Castable Wax Resin war für Formlabs die erstklassige Druckqualität auf einem erschwinglichen Desktop 3D-Drucker besonders wichtig. Das Material verbindet die für die Stereolithographie (SLA) charakteristische glatte Oberflächenbeschaffenheit mit besonders hoher Festigkeit und präzisen Druckeinstellungen, mit denen sich auch kleinste Details erfassen lassen.

Auch Feinheiten, etwa hervorgehobenen Text, filigrane Drähte und Netze oder Pavé-Fassungen, ohne sichtbare Schichtlinien, können präzise erfasst werden.

Der asiatisch-pazifische Raum ist im Hinblick auf den Handelswert der weltweit größte Markt für Schmuck. Das Formlabs Produktteam hat das Castable Wax Resin in enger Abstimmung mit Schmuckherstellern aus China, Japan und Indien entwickelt, damit mit dem Material auch anspruchsvolle detaillierte Pavé-Fassungen und filigrane Armreifen gedruckt werden können, die in diesen Regionen besonders beliebt sind.

Gießen am selben Tag: schnelles Ausbrennen, kein Nachhärten

Castable Wax Resin verfügt über einen Wachsanteil von 20 Prozent für einen einfachen und sauberen Guss und zuverlässiges Ausbrennen. Es eignet sich sowohl für einen Standard-Ausbrennzeitplan als auch für einen verkürzten achtstündigen Ausbrennzeitplan, bei dem Einbettmassen wie R&R Ultravest Maxx zum Einsatz kommen, die speziell entwickelt wurden, um dem schnelleren Erhitzen beim Photopolymerharz-Feinguss standzuhalten.

Ein Nachhärten ist nicht erforderlich und das Material lässt sich einfacher denn je handhaben – durch Druckteile, die bereits vollständig ausgehärtet und bereit für das Gießen sind. Nach einem kurzen Bad in Isopropylalkohol sind die Teile sauber, frei von klebrigen Rückständen und für die Weiterverarbeitung bereit.

Bild und Text: (C) Formlabs GmbH

Tags:, , , , , ,