3D-Netzwerk neuer Kooperationspartner im Bereich Industrie 4.0 – 3D-Druck in der Baubranche und Medizin

Seit 2020 ist das 3D-Netzwerk sowie das Netzwerk Mitglied der 3D Startup Campus NRW Kooperationspartner des Euro-Mediterran-Arabischen Ländervereins e.V. (EMA) für eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 mit Fokus auf 3D-Druck in der Baubranche und Medizin.

Das Projekt wird durch das BMWI-Markterschließungsprogramm gefördert.

Form nimmt diese Kooperation im Mai / Juni 2021 an. Die AHP International und die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK) führen die vom BMWi geförderte (digitale) Geschäftsanbahnungsreise für Unternehmen im Bereich 3D-Druck mit Fokus auf Bau und Medizintechnik durch. Zielmarkt sind die Vereinigten Arabische Emirate. Die VAE zählen zu den am schnellsten wachsenden Märkten im Bereich des 3D-Drucks, insbesondere auch im Bereich Bau und Medizintechnik. Aufgrund der aktuellen Situation und der Auswirkungen der globalen Corona-Krise wird die Reise als Hybridveranstaltung angeboten mit der Möglichkeit, Termine persönlich in den VAE oder virtuell wahrzunehmen.

 

In einem einstündigen Online-Seminar am 28.01.2021 erhalten interessierte Unternehmen erste Informationen zum Markt, Potenzialen vor Ort sowie nähere Informationen zum Ablauf und lernen zudem bereits das Projektteam kennen, sodass auch konkrete Fragen zur Geschäftsanbahnung direkt geklärt werden können.

Hier geht es zur Anmeldung

Weitere Highlights des Programms: 17.-20. Mai: Gruppenprogramm mit Markt- und Branchenbriefings, virtuellen Unternehmensbesuchen mit Expertengesprächen und Präsentation des eigenen Unternehmens vor Fachpublikum; 4.-7. Juni: individuell organisierte B2B-Meetings, virtuell oder – je nach Covid-19 Situation – auf Wunsch auch vor Ort in den VAE möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt je nach Unternehmensgröße 250 bis 500 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://3D-Druck-VAE.ahp-international.de

 

 

Tags:, , ,