Lehrgang „Konstruieren für Additive Fertigungsverfahren“

Die Technische Akademie Wuppertal (TAW) und das 3D-Netzwerk veranstalten vom 16. bis 18. Oktober gemeinsam einen Lehrgang für das Konstruieren im Kontext des industriellen 3D-Drucks im Gründer- und Technologiezentrum Solingen

Additive Fertigungsverfahren (Additive Manufacturing) besitzen das Potenzial höchster Gestaltungsfreiheit und Fertigungsflexibilität. Durch permanente Weiterentwicklung der Verfahren und verfügbarer Werkstoffe erschließen sich immer mehr Anwendungsfelder.
Additiv gefertigte Bauteile eröffnen neue Funktionalitäten und Bauteil-Geometrien bei der Produktgestaltung und neue Lösungen im Entwicklungs- und Fertigungsprozess. Gleichzeitig können Herstellzeit und -kosten reduziert werden. Um zukünftig wettbewerbsfähige und innovative Produkte zu gestalten, müssen Entwickler und Konstrukteure neben den konventionellen Fertigungsverfahren auch die Konstruktionsprinzipien und die Möglichkeiten sowie Design-Grenzen der additiven Fertigung bzw. des industriellen 3D-Drucks kennen.

Der Lehrgang „Konstruieren für Additive Fertigungsverfahren / industriellen 3 D-Druck“ vermittelt das notwendige Know-how, um ein geeignetes Verfahren auszuwählen und erfolgreich Produkte, Komponenten und Funktionsbauteile für kunststoff- und metallbasierte additive Fertigungsverfahren zu gestalten.
Dabei werden die Neuproduktentwicklung und Bauteiloptimierungen behandelt. Die Teilnehmer lernen anhand zahlreicher Beispiele von der (Klein-) Serienfertigung bis hin zum Betriebsmittel- und Werkzeugbau sowie Formenbau und Ersatzteilproduktion.

Die Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt
    Fachgebiet Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik, Hochschule Aachen
  • Alexander Schwarz,
    Institut für werkzeuglose Fertigung GmbH – IWF, Aachen
  • Hagen Tschorn, Canto Ing. GmbH – Entwicklung – Prototypen –
    Werkzeugbau – Kleinserienfertigung, Lüdenscheid

Mehr zum Inhalt und den organisatorischen Details finden Sie hier:

Komplettlehrgang (16.-18.10.2017)

Auch einzeln buchbar:
Modul 1 (16.10.2017)

Modul 2 (17.10.2017)

Modul 3 (18.10.2017)