„3D-Startup-Campus NRW“ in Solingen

Das Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT), Sitz des 3D-Netzwerks, erhielt Ende Mai von Herrn Minister Pinkwart (Landesministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW) den Fördermittelbescheid zum Ausbau des Innovationsstandortes Solingen im Bereich der 3D-Technologie als 3D-Startup-Campus für NRW.

Zur Stärkung der Gründungstätigkeiten sowie der Unterstützung mittelständiger Unternehmen im Bergischen Städtedreieck wird nun mit Hilfe des „DWNRW Networks“-Aufrufes der „3D Startup Campus NRW“ in Solingen aufgebaut. Der Campus soll das Startup-Ökosystem in NRW für Gründungen im Bereich der 3D-Technologien werden.

Konkretes Ziel ist es dabei, mit dem Campus auf dem Gelände des GuT`s in Solingen ab dem 01.07.2018 ein erweitertes Angebot für Gründerinnen und Gründer zu schaffen, die mit 3D-Technologien (3D-Druck, Augmented Reality, Virtual Reality, Software), Rapid Prototyping und Produktentwicklung neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte aufbauen wollen. „Wir freuen uns sehr über die Zusage und haben den nächsten wichtigen Schritt gemacht, die Klingenstadt mit zukunftsfähigen Projekten im 3D-Bereich positionieren zu können. Das Projekt fügt sich zudem nahtlos in die von Herrn Oberbürgermeister Kurzbach vor knapp einem Monat vorgestellte Digiatalisierungsstrategie von Solingen ein“ so Frank Balkenhol, Geschäftsführer des Gründer- und Technologienzentrums Solingen und der Wirtschaftsförderung Solingen.

Der Fördermittelbescheid für den Zeitraum von 2 Jahren hat ein Volumen von etwa 390.000 € und bedeutet eine Förderung in Höhe von 50%, das sind 195.000 €. Der Eigenanteil wird vom GuT und der Wirtschaftsförderung Solingen getragen. Der „3D Startup Campus NRW“ wird zur Vernetzung der gestandenen Unternehmen mit den Startups passende Workshops, Netzwerkevents und Produktenwicklungsprojekte erarbeiten. So entstehen neue Ideen und Innovationen, die bei der Bewältigung der Digitalen Transformation allen Beteiligten helfen. Dabei sollen auch Infrastrukturen, wie eine erweitert ausgestattete 3D-Werkstatt zur praktischen Produktenwicklung und zum Wissensaustausch aufgebaut werden. Insgesamt können damit zwei Stellen finanziert werden, ein/e „3D-Tech-Manager/in“ welche/r den Unternehmen konkrete Hilfestellungen anbietet bei der Produktentwicklung sowie eine Stelle für die Netzwerkentwicklung im Sinne des „3D-Startup Campus Managements“.

28. Mai.2018, Düsseldorf: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) Bescheidübergabe durch Minister Pinkwart (Rechts) an den Geschäftsführer des GuT, Frank Balkenhol (Mitte)

Nachdem in den letzten Jahren der Aufbau des 3D-Netzwerkes der Wirtschaftsförderung Solingen zum bedeutendsten Netzwerk dieser Art in Deutschland mit mehr 600 Mitgliedern erfolgreich entwickelt wurde, wird nunmehr die nächste Stufe aktiviert.  „Das Projekt wird bei uns auf GuT-Gelände umgesetzt, wo eine grundlegende Infrastruktur wie das Startercenter NRW und das „3D Netzwerk“ bereits als wichtige Partner im Netzwerkaufbau angesiedelt sind“ hebt Frank Balkenhol hervor. Damit verbunden ist zudem eine enge Verzahnung mit den Digihubs in NRW.
Das Solinger Gründer- und Technologiezentrum (GuT) hatte sich zu Jahresbeginn am Wettbewerb „DWNRW Networks“ des Landesministeriums beteiligt. Mit den hierbei zur Verfügung gestellten Finanzmitteln sollen die Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen im Bereich der 3D-Technologie, für Start-Ups und etablierte Unternehmen, aus Solingen heraus gestärkt werden.

Tags:, , , , , , , ,